Workshop für kreative Köpfe und innovative Ideen

Die Region Rhein-Maas-Nord ist die größte und innovativste Gartenbauregion Europas und hat sich zum Ziel gesetzt, diese Spitzenposition weiter auszubauen. REGION OHNE GRENZEN lädt zum Innovations-Workshop `Agro-Food`

 

 

Wie in allen Branchen gilt jedoch auch hier: die meisten Unternehmen wollen innovativ sein, aber nur wenigen gelingt dies wirklich.
Wie entstehen Innovationen? Kann ein Unternehmen auch ohne Forschungsetat neue Ideen finden und umsetzen? Weshalb ist gerade die Grenzlage eine große Chance, Innovationen zu entwickeln? In welchem unternehmerischen Umfeld gedeihen Innovationen besonders gut?
Antworten auf diese und weitere Fragen werden beim Innovations-Workshop `Agro-Food` erarbeitet. Zudem haben die Teilnehmer die Gelegenheit, unter Anleitung renommierter Trainer und Berater konkrete Ideen zu entwickeln und sich mit Experten auszutauschen.


Konkrete Anregungen und Umsetzungspläne
Das Projektbüro REGION OHNE GRENZEN organisiert am 27. Juni 2012 von 16.00 bis 19.00 Uhr in der Villa Flora in Venlo einen Innovations-Workshop zum Thema `Agro-Food`. Alle Unternehmen aus diesem Sektor sowie Betriebe aller damit zusammenhängenden Branchen sind herzlich eingeladen, an diesem interaktiven Treffen teilzunehmen. Ziel der Veranstaltung ist es, einen individuellen Nutzen für die Entwicklung und Umsetzung von innovativen Ideen für das eigene Unternehmen mit nach Hause zu nehmen. Parallel dazu hilft das Projekt REGION OHNE GRENZEN den Unternehmen die passenden Partner für dieses Vorhaben zu vermitteln.


Von Erfolgsfaktoren und individuellen Ideen
Der renommierte Innovationstrainer Harald Korsten von der ‚motiv® Gesellschaft für Innovation‘ leitet durch die zweisprachige Veranstaltung. Ausgewählte Gastredner berichten über ihre Erfahrungen, wie sie ihre eigenen Innovationen umgesetzt haben und besprechen mit den Teilnehmern mögliche Erfolgsfaktoren. Weshalb gerade die Zusammenarbeit deutscher und niederländischer Unternehmen besonderes Innovationspotenzial birgt und wie dieses genutzt werden kann, erläutert Wiel Aerts, Geschäftsführer der Firma ‚Com-B-nations‘.
In der Ideen-Werkstatt werden die Teilnehmer gemeinsam konkrete innovative Ideen entwickeln und erhalten dabei kompetente Unterstützung. Natürlich gibt es während des Workshops jederzeit die Möglichkeit neue Partner kennenzulernen und das eigene Netzwerk auszubauen.
Aktuelle Informationen zum Programm und den Rednern erhalten Interessierte auf www.nutze-den-unterschied.eu. Anmeldungen sind ab sofort unter www.nutze-den-unterschied.eu/workshops möglich.