"Flashmob" im Löhcenter

von 

Am Montag den 14. März zwischen 18:00 - 19:00 gab es den angekündigten Flashmob im Löhcenter in Viersen. Der Grund “ Das Löhcenter rostet ein, die Viersener haben sich das anders vorgestellt. Wir wollen das ändern und zeigen denen wie eingefroren das Löhcenter wirklich ist!!!

(Noch bewegt sich alles im Löhcenterlaut der Initiatoren auf facebook - Flashmob Freeze)

Um 18:00 Uhr traffen sich zum Flashmob über 100 Menschen im gesamten Löhcenter in Viersen.

Achtung Flashmob Freeze!

Auf ein abgesprochenes Signal hin galt „Freeze“ - alles blieb stehen, egal in welcher Position man sich gerade befand. Die Auflösung erfolgte erst nach dem zweiten vereinbarten Signal.

 

Das Video dazu von Ivo Rupena.

 

Pressemitteilung zum Löhcenter "Flashmob"
von Junge Liberale Ortsverband Viersen (JuLis Viersen)

„Das Löhcenter rostet ein“. Unter diesem Motto hat der junge Viersener Ivo Rupena per Facebook zu einem „Flashmob“ aufgerufen. Die Junge Liberalen begrüßen den Aufruf, an dem sich am Montag, den 14. März 2011 über 100 Teilnehmer beteiligt haben.

„Wir freuen uns, dass das neuartige Medium der jugendlichen Meinungsäußerung nun auch in Viersen angekommen ist“ erklärt der Vorsitzende der Jungen Liberalen Viersen Vincent von Uechtritz.

Die Idee beim „Flashmob“ im Löhcenter war neu: Alle Teilnehmer hielten sich zunächst verstreut in den Räumlichkeiten auf und gingen normalen Aktivitäten nach. „Sie schauten sich Produkte an, kauften ein oder redeten mit Freunden“ erklärt der Initiator der Aktion Ivo Rupena. „Dann ertönte ein lauter Pfiff und die Teilnehmer „frierten solange ein“ bis ein zweiter Pfiff erklang“ so Rupena weiter. Die Nachricht hinter dem Aufruf: „Das Einkaufszentrum „rostet ein“. Die Bürger haben sich das alles anders vorgestellt“ erläutert Rupena und stößt damit auf große Zustimmung bei den Viersener Jungliberalen. „Die Kritik ist absolut berechtigt“ so von Uechtritz „Zwar hat das Löhcenter die Ästhetik des Theodor-Heuss-Platz verbessert, von attraktiven neuen Einkaufsmöglichkeiten wie sie ursprünglich geplant waren, kann jedoch nicht die Rede sein. Im Gegenteil, die Einkaufspassage greift lediglich bereits die in der Innenstadt im Übermaß vorhandenen Geschäfte auf.“. Mit Bedauern stellt der stellvertretende Vorsitzende der Jungen Liberalen Viersen, Chuong Lee, außerdem fest, dass das Gebäude eine erhebliche Schwäche im Bezug zur Verbindnung mit der Fußgängerzöne aufweist: „Es gibt keinen richtigen Zebrastreifen der den Übergang auf der Löhstraße und auf der Gartenstraße sichert. Dabei passieren täglich nicht nur Kunden des Löhcenters die Straße sondern auch viele Schüler des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasimus auf ihrem Weg zur Schule“.

 

Die Jungen Liberalen Viersen sind daher sehr erfreut darüber, dass diese wichtigen Aspekte mehr als 100 Jugendliche zu einer öffentlichen Aktion animiert hat. „In Zeiten in denen junge Bürger als poltikverdrossen gelten und sich die Politiker bemühen müssen um deren politische Partizipation zu wecken, sollten solche Vorhaben besondere Aufmerksamkeit genießen“ so von Uechtritz abschließend.

(Quelle: Junge Liberale Ortsverband Viersen - JuLis Viersen)

 

Was ist ein Flashmob?
Die so genannten Flashmobs sind kurze, scheinbar spontane Massenaktionen.
Jeder echte Flashmob wird exakt vorbereitet. Menschen, die sich nicht kennen, finden durch Socialnetworks, Online-Communitys, E-Mails oder über Handy-Nachrichten zusammen, wo sie Instruktionen und den eigentlichen Aktionsort und den Ablauf des Flashmobs bekommen. Sie treffen zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem möglichst belebten Ort ein, wo sie mit identischem Handeln (applaudieren, telefonieren, einfrieren, etc.) die Passanten verblüffen. Nach einigen Sekunden oder Minuten strömen sie wieder auseinander - die Aktion muss so flüchtig wirken wie ein Blitz daher ("flash"). Die Aktionen sind durch ihren durchweg friedlichen Charakter für alle Beteiligten ein Spaß, wenn diesmal auch mit einem kleinen Fingerzeig!