Finale Billard WM 2013

von 

Schnell ging es vom Halbfinale ins Finale und dann schon wieder der zweite Platz für die deutsche Mannschaft. Die Belgier "konnten Viersen" halt wieder doch.

Günther Thönnessen, unser Bürgermeister sagt so gerne "Die ganze Welt zu Gast in Viersen" und betonte dies auch in seiner Rede zur Eröffnung. Man mag meinen 'und jährlich grüßt das Murmeltier', wenn auch schon wieder im Finale Deutschland und Belgien steht und es am Ende wieder heißt, Belgien gewinnt den WM Titel. Vielleicht nächstes Jahr, wenn es ein viertel Jahrhundert heißt "Wir sehen uns in Viersen". Mannschaften aus der ganzen Welt kommen nun fast 25 Jahre in die Festhalle, mag der Viersener an sich mit Billard immer noch nicht so ganz vertraut sein, so schaute doch mit Privatfernsehen (SAT1) und dem WDR, diesmal Deutschland in die "gute Stube" von Viersen.


Richtig Stimmung machten die Fans wieder und zur Eröffnung gab es mehrere Konzerteinlagen vom Clara-Schumann Gymnasium. Zwischen still und laut, hörte man trotzdem die Konzentration förmlich, die so ein leises knistern machen kann, kurz bevor der Ball rollt. 

 

Die Welt zu Gast in Viersen

Ana Maria Vogel, aus Viersen fotografiert schon zum dritten Mal die Billard WM und diesmal hat Sie sich spontan entschlossen, ihre Landsmänner aus Kolumbien zu sich nach Hause einzuladen. Die kolumbianische Mannschaft schwärmt von Viersen und der Gelegenheit mit den besten der Welt zu spielen, leider können Sie mit den wenigsten spanisch sprechen. Privat untergebracht zu werden und sich in ihrer Landessprache auszutauschen war ein besonderes Highlight für sie. Eine wunderbare Geste nicht nur für die beiden Spieler, sondern auch Herrn Thönnessen mal beim Wort 'vertreten' zu können. Am Frühstückstisch kurz vor dem Besuch in der Festhalle, haben wir ein paar Augenblicke mit Ihnen geteilt und man merkt wie ernst ihnen diese Weltmeisterschaft ist. Mit Gruß nach Kolumbien.

 

 

Fotos: Ana Maria Vogel

{rokbox album=|bwm_amv2013|}images/stories/galerie/bwm_amv2013/*{/rokbox}