Mondoversum- Urknall im Jahre 2009

Hier erhalten wir einen Einblick in das fantastische Mondoversum und seine Entstehung.

 

Unendliche Weiten. Doch wir befinden uns nicht in einer fernen Zukunft, sondern im hier und jetzt. Zwei Jahre ist es her, dass ein kleiner Mikrokosmos entstand. Doch war dies weniger physikalischen Gesetzen geschuldet als einer sozialen Netzwerklogik, einem Mechanismus von Synergieeffekten. Ein Mikrokosmos von Menschen gemacht. Für Menschen gemacht. Denn es geht hier nicht um Science Fiction, sondern um die Realität. Und um Musik. Genauer gesagt um die Musik von Bands wie dem Horst Hansen Trio, Kassiopeia, Smurv, Sound Pregnancy, Luke&Betrug, Philharmonie. Denn diese Bands schlossen sich zusammen, diesem Zusammenschluss an oder als Schlussfolgerung der gemeinsamen Passion in einen Proberaum ein um neue musikalische Projekte zu verwirklichen. Es geht um den Bandzusammenschluss „Mondoversum“, jenen sozial- kulturellen Mikrokosmos.

Als im Jahre 2009 die Hip Hop Combo „Babidi Bounce“ um Illy Phily, Nik Mitdemkopf, Luke&Betrug (damals noch Locke Luke) und dem DJ Charlie Checknix gemeinsam im Proberaum mit der Band „unfinished Business“ an ihren Beats bastelten, um diesen einen organischen Live- Band Charakter einzuhauchen, kündigten sich bereits die ersten Vorzeichen einer musikalischen und organisatorischen Kollaboration an. Als sich „unfinished Business“ in seine atomaren Einzelteile zerlegte, zeigten die ihrer eigenen Logik folgenden Kräfte des MondoversumsDas Mondoversum in seiner ganzen Fülle ihre Wirkung. Das entstandene Vakuum wurde schnell gefüllt. Drummer Till und Bassist Malte, die Rhythmusgruppe, die geschlossen den Nachnamen Menzer trägt, gründeten daraufhin zusammen mit Sängerin Lina Farah und dem Gitarristen Matthias Waters die Band Kassiopeia, den nun zweiten autonomen Organismus im Mondoversum. Das Mondoversum begann zu wachsen. Das musikalische Repertoire erweiterte sich zunächst um den Party Jazz (und die Rede ist hier vom JAZZ Freunde, nicht vom „Dschäss“ oder so was…) des „Horst Hansen Trios“. Dieses wurde in den 60er Jahren von Horst Hansen gegründet, dieser musste die Band jedoch aus privaten Gründen verlassen. Nun wird dem Jazz durch die jungen Nachwuchstalente Manfred, Eberhard, Hubert und Eckbert, sowie Hans- Dieter Zimmermann ein neues Gesicht verliehen. Dagegen liefern „Smurv“ psychodelischen Bluesrock. Smurv wurde eher gefunden als gegründet; im allerersten natürlichen Majonaisevorkommen der Erde. Smurv, die erste Band der Welt (nach eigenen Angaben). Zu dieser Zeit waren die ersten Funk- Sprüche im Mondoversum zu vernehmen, geFunkte Sprüche, denn sie kamen von der Funkband Sound Pregnancy, die der Anziehungskraft des Mondoversums nicht gerade unfreiwillig erlagen und für Komplettierung sorgten. Dieser Kreis von Musikern gleicht einem Perpetuum mobile, einem abgeschlossenen Reaktionsraum in dem neue Strukturen entstehen. Luke&Betrug wandelt auf Solopfaden und Illy Phily gründete gemeinsam mit chilled Wiebes an den Keys und dem Horst Hansen Trio die akustische Hip Hop Band „Philharmonie“.

Die Idee dahinter ist, alles was man als Band so macht, mit mehreren Bands einfach fetter zu machen!Mondoversum

Was daran so besonders ist? Identifikation, gegenseitige Inspiration und zahlreiche Features sind in der „deutschen Musikszene“ spätestens seit der „Mongo Klikke“ nichts Neues mehr. Was aber noch dahinter steckt ist die gemeinsame Organisation, das Selbermachen und das Streben nach Unabhängigkeit. Neben selbst organisierten Partys, bei denen Kasse, Garderobe und das Abmischen des Sounds komplett von den Mondos übernommen wird, werden Alben durch die „Mondo Productions“ aufgenommen. Auch andere Kompetenzen werden von den einzelnen Musikern übernommen:„Der eine kann die Flyer gestalten, der andere Musik aufnehmen oder Mails an die Presse schicken. Die Idee dahinter ist, dass man alles was man als Band so macht, mit mehreren Bands einfach fetter zu machen!“, fasst Malte Menzer, „der Herr Produzent“ und „Hausmeister“ des Mondoversums das Schaffen der Mondosapiens, wie sie sich selbst nennen, zusammen. Die selbst organisierten Veranstaltungen als Konzerte mit anschließender Party sind ein zentraler Bestandteil. Und diese werden immer größer und erfolgreicher: „Der Höhepunkt war bis jetzt die Mondo- Karnevalsparty in der Kufa am 05.03. dieses Jahres. Die war so gut, das machen wir nächstes Jahr nochmal“ So Jan Mokros, Bassist der Band Sound Pregnancy und spricht damit von der Veranstaltung in der Kulturfabrik am 18.02.2012. Auch umliegende Städte haben die Mondos bereits erkundet. In Mönchengladbach und im Kreis Viersen fanden bereits ähnliche Veranstaltungen statt.

 

Auf die Spitze treiben sie ihr gemeinsames musikalisches Schaffen, wenn sich die Mitglieder der Bands als das 16 (!) köpfige „Mondo Mash up Soundsystem“ präsentieren. Was- um die Metaphorik aufzugreifen- ein bisschen an eine Allianz gegen die dunkle Seite der Macht erinnert, kann sich hören und sehen lassen. Auf der Bühne präsentiert dieser Gigant unter den Bands einen Stilmix aus allen im Mondoversum herrschenden Musikrichtungen. Jazz, Funk, Reggae, Hip Hop, Soul und Rock. Mash up eben. Nicht selten kommt es vor, dass Kompositionen der Mitgliederbands aufgegriffen und im Soundsystem neu interpretiert werden. Und das Ergebnis dieser Kollaboration konnte sich bereits auf dem HORST- Festival in Mönchengladbach und auch auf der tönisvorster Rocknacht hören und sehen lassen.

 

Trotz all dem Erreichten schaffen sie emsig weiter. Im Jahr 2011 warten noch zwei Albumreleasparties auf geneigte ZuhörerInnen.
LukeundBetrug, der Name des lyrischen Attentäters, des rastlosen Geistes und Gegen- den- Strom- Schwimmers im Mondoversum. Luke&Betrug feiert am 17.12.11 im krefelder AStA Keller die Releaseparty seines Albums „Hypochonda“.

Geladene Gäste sind neben der SAR Crew auch der Openstage- Pate und Chefkoch Stailing. Dazu bekommt Luke Besuch aus Rheinland Pfalz: Jephza macht sich extra aus dem fernen Bundesland auf den Weg um gemeinsam mit Herrn Betrug sein Release zu feiern. Auch an den Plattentellern stehen bekannte Gesichter: Rubbel die Cuts und DJ Yann, die schon auf etlichen Mondoparties die linksdrehenden Tellerkulturen durch fette Bässe in die Leibe hämmerten, stehen bereit.

 

 

"Ja ist denn heut´ schon Weinachten?"- nicht ganz, aber fast! Kurz vor den besinnlichen Tagen kommt es nochmal ganz dick: bei der Releaseparty des Horst Hansen Trios in der krefelder Kulturfabrik am 23.12.11 berichten Eberhardt, Eckbert, Hubert und Manfred, unterstützt von Hans- Dieter Zimmermann, tonal von ihrer Reise "in jazzig Tagen um die Welt" vom gleichnamigen Album. Die einstigen Zöglinge Horst Hansens präsentieren hier eine extended Edition ihrer Partyjazzshow. Impressionen jenseits des Mondoversums wurden festgehalten in ihrem Tagebuch.

 

 

Doch damit nicht genug, denn auf den Gängen, vor, neben und um die Bühne herum treibt das PROVINZTHEATER als erster Hochleistungs- Polkamotor die Stimmung an.
Die gestandenen Mannsbilder um den "große- Töne- Spucker" Pawel Kowalczik, die einst auszogen, um den Eurovision Songcontest nach Deutschland zu holen und durch IHRE Reise nach Oslo merklich zu Lenas Gewinn betrugen, schicken sich an, die Klänge aus der Provinz Krefelds jazzigstem Spektakel beizumischen - VON DER PROVINZ, FÜR DIE PROVINZ!
Ein solch besonderes Ereignis braucht natürlich einen krönenden Abschluss. Was wäre da passender als die 16 köpfige Truppe, "die Band, die eigentlich 5 ist"?! Meine Damen und Herren- der Sternenkreuzer des Mondoversums: dasMondo Mash up Soundsystem!

 
Also mehr geht nicht. Das wird SO toll, dass es eine Schmach ist, dass der Horst wahrscheinlich wieder nicht dabei sein kann. ODER VIELLEICHT DOCH?!

Übrigens: weil am 23. ja schon fast Weinachten ist, werden für den Abend des 23.12.11 10 Gästelistenplätze, sowie 5 CDs des verjazzten Trios verlost. Um an der Verlosung der Gästelistenplätze teilzunehmen, postet den Namen des Bandgründers auf die Facebook- Eventseite: HorstHansenTrio Album-Release Party , oder besucht die Website www.horst-hansen-trio.de um an der CD Verlosung teilzunehmen.

 

 

www.mondoversum.de

Mondoversum auf facebook