Fit in den Frühling III - mit Schüßler Salzen

von 

Letztes Jahr hat Angelika Goreßen im Klosterhof (Dalheim) einen Vortrag über "Mit Schüßler Salzen alt werden" gehalten. Ich habe diesen besucht und war begeistert. Nicht nur von dem Vortrag an sich, sondern auch von Angelika Goreßen als Person. Ich bat Sie uns einen Tipp für 'Fit in den Frühling' zugeben.

Fit in den Frühling mit Schüßler Salze

 

von Angelika Goreßen

Schüßler Salze sind die Biochemie unseres Lebens. In unseren Zellen kann keine Energie produziert werden, Entgiftungsvorgänge stattfinden etc. ohne die entsprechenden Betriebsstoffe (Mineralien).

Gerade jetzt, da es in Richtung Frühling geht, die Natur all ihre Kräfte aufbietet um für die aktive Zeit bereit zu sein, sollten wir auch unseren Körper dahingehend unterstützen.

Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich nun intensiv mit dieser übersichtlichen, schnell wirkenden und nebenwirkungsfreien Therapieform. Sehr gut läßt sich die Wirkung der einzelnen Salze mit dem Trinken von bestimmten Tees noch unterstützen.

 

Entschlackung und Reinigung des Körpers mit Schüßler Salzen:

Nr. 2 Calcium phosphoricum D6

fördert die Blutbildung und hilft dem Körper sich zu regenerieren.

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12

erhöht die Sauerstoffaufnahme und verbessert das gesamte Immunsystem.

Nr. 4 Kalium chloratum D6

verbessert die Leistung der Drüsen (z.B. Leber, Magen, Darm) und steigert die Entgiftungsvorgänge im Körper.

Nr. 6 Kalium sulfuricum D6

Lebermittel, steigert die Aktivierung unseres größten Reinigungs- und Entgiftungsorgans.

Nr. 8 Natrium chloratum D6

Entgiftungsmittel für unsere Schleimhäute und stärkt die Nierenfunktion.

Nr. 10 Natrium sulfurcium D6

Das wichtigste Ausscheidungsmittel unter den Schüßler Salzen, damit die gelösten Schlacken und Gifte auch aus dem Körper transportiert werden können.

 

Morgens in 1 Flasche Wasser (ohne Kohlensäure) von jedem Salz 4 Tabletten geben und dann schluckweise über den Tag verteilt trinken.

 

Dazu passen folgende Tees:

Haferkrauttee:

reinigt die Haut, hilft bei Bindegewebsschwäch, ist ein Aufbau- und Kräftigungstee, hilfreich bei “Frühjahrsmüdigkeit”.

Birkenblättertee:

sorgt für den “innerlichen Frühjahrsputz”.

Löwenzahntee:

stärkt die Leberleistung und fördert somit die Reinigungsvorgänge im Körper.

 

Man nimmt pro Kraut 1 Teelöffel und gießt ihn mit kochendem Wasser auf, läßt den Tee 10 Minuten ziehen und seiht ihn dann ab.

 

Bevor der Frühling kommt, bereiten Gartenbesitzer ihren Boden und ihre Pflanzen auf die anstrengende Zeit des Wachstums und der Blühzeit vor. So sollten wir auch unseren Körper auf die aktive Zeit des Jahres vorbereiten. Versuchen Sie es, Sie werden begeistert sein.

 

 

Angelika Goreßen
Heilpraktikerin-Praxis für
angewandte praktische Menschenkunde
Johann-Plum-Platz 12-14
52511 Geilenkirchen
Tel.: 0049 (0)2453 - 38 33 91
Mobil 0049 (0) 177 - 38 33 91