1lfm

22 Künstlerinnen der GEDOK A46 zeigen die breite Spanne ihres Schaffens mit mehr als dreimal so vielen Werken.

 

Hier lädt genau diese Vielseitigkeit und Vielschichtigkeit der unterschiedlichen Exponate zum Schauen, Interpretieren und hoffentlich Genießen ein.

GEDOK
Die GEDOK ist der Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V., das älteste und europaweit größte Netzwerk für Künstlerinnen aller Sparten. Infos: gedok.de

Nach einem gelungenen Ausstellungsauftakt am 17. Februar, bei der 22 Künstlerinnen ihre individuellen künstlerische Positionen in Techniken wie Druckgrafik, Malerei, Fotografie, Objekt, Installation präsentiert haben, besteht weiterhin die Möglichkeit jeweils samstags von 15: 00 bis 18:00 Uhr und sonntags von 12:00 bis 17:00 Uhr auf eine künstlerische Entdeckungsreise in das Kunst&Kulturhaus Bachstraße zu kommen.

 

 

Auszüge aus dem Gästebuch:

 

"Vielen Dank für inspirrierende Augen-Blicke."

"Schöne Idee! Tolle Exponate! Intelligent inszeniert!"

"Interessant, vielseitig..... erfrischend anders. Vielen Dank."

 "Schön, dass es so eine Ausstellung in Viersen gibt."

 

Foto: GK

 

Foto: GK

 

Foto: GKHinweis:
Eine Finissage am Sonntag den 17. März ab 11 Uhr bietet ein letztes Mal die Möglichkeit die Ausstellung zu besuchen, sich mit den anwesenden Künstlerinnen auszutauschen und gegen 15 Uhr der hauseigenen Improvisationstheatergruppe „Lassies Erben“ zuzuschauen, wie sie mit viel Humor und Ideenreichtum versuchen spontane Theaterszenen, rund um das Thema „Kunst“ und nach den Entwürfen des Publikums zu kreieren. Also, die „Applausleckerlies“ eingepackt und sich überraschen lassen, was die Erben des „gepflegten Heldenhundes“  wieder alles auf die Bühne bringen! WUFF!

Weitere Informationen: www.kunstkulturhaus.de  lassies-erben.de

 

 

Begrüßung zur Ausstellung mit Matre und Dagmar Reichel

 

Matre stellt alle Künstlerinnen vor

 

Der Mann von der Zaunbehörde ist auch dabei. Foto: GK