Theaterfotografie – Inszenierungen

Theaterfotografie – Inszenierungen Foto: Bettina Stöß

Am Jubiläum „100 Jahre Festhalle“ beteiligt sich auch die Städtische Galerie im Park mit einer Ausstellung herausragender Theaterfotografie. Seit 2004 dokumentiert Bettina Stöß die Inszenierungen des in Viersen geborenen Opernregisseurs Jakob Peters-Messer.

 

Ausstellung „Bettina Stöß Theaterfotografie – Inszenierungen Jakob Peters-Messer“ in der Städtischen Galerie


Als Tanzchronistin hat sie viele namhafte Choreografinnen und Choreografen bei ihrer Arbeit begleitet. Außerdem arbeitet sie als ständige Theaterfotografin am Maxim Gorki Theater und an der Deutschen Oper in Berlin. Jakob Peters-Messer erhielt seine Ausbildung bei Götz Friedrich und Nikolaus Lehnhoff. Seit 1994 ist er als freischaffender Musiktheaterregisseur an vielen Theatern und bei Festivals in Deutschland und im europäischen Ausland tätig. Gastspiele führten ihn nach Israel, Portugal, Frankreich, Österreich, Belgien sowie in die Schweiz und die Niederlande.

 

 Bettina Stöß und Jakob Peters-Messer Foto:GK

 

Die Ausstellung „Bettina Stöß Theaterfotografie - Inszenierungen Jakob Peters-Messer“ vom 23. Februar bis 7. April 2013 zeigt einen Ausschnitt der kontinuierlichen künstlerischen Zusammenarbeit von Bettina Stöß und Jakob Peters-Messer. Der ästhetische Ansatz der Fotografin fokussiert sich auf das Festhalten der Dynamik des Augenblicks. Die Fotografien lassen den Betrachter eintauchen in die unkonventionellen, bildmächtigen Inszenierungen in ihrer mal grotesk-fantastischen, mal reduziert-sachlichen Ästhetik.

 

Foto: Bettina StößZu sehen sind beispielsweise Fotos aus den Inszenierungen „Hoffmanns Erzählungen“ am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, „Tosca“ und „Faust“ an der Oper Chemnitz, „Der fliegende Holländer“ an den Wuppertaler Bühnen, und „Iphigenie auf Tauris“ am Landestheater Coburg.
Die Ausstellung wird ergänzt durch Bühnenbildmodelle von Markus Meyer und Kostümentwürfe von Sven Bindseil.


Zur Eröffnung am Freitag, 22. Februar 2013, 18 Uhr spricht Thomas Thorausch, Stellvertretender Leiter des Deutschen Tanzarchivs Köln.
Thomas Thorausch kuratierte die Gruppenausstellung „Angehaltene Zeit. Bilder vom Tanz“, welche Arbeiten von Bettina Stöß enthält. Sie wurde 2006 in den Ausstellungsräumen von C/O Berlin eröffnet und wird bis 2013 weltweit in Goethe-Instituten präsentiert.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit zahlreichen Fotos (32 Seiten, 5 Euro).


Informationen:
Bettina Stöß Theaterfotografie - Inszenierungen Jakob Peters-Messer
Städtische Galerie im Park Viersen
23. Februar bis 7. April 2013
Öffnungszeiten: Di–Sa 15–18 Uhr, So und an Feiertagen 11–18 Uhr
Eintritt frei
Rathauspark 1, 41747 Viersen
Tel. 02162/101160
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.viersen.de


Führungen:
Sonntag, 3. März 2013, 15 Uhr
Führung durch die Ausstellung
Entgelt 3 Euro

Dienstag, 5. März 2013, 13.00–13.30 Uhr
Kunst-Imbiss, Kurzführung durch die Ausstellung Teil I
Entgelt 2 Euro

Sonntag, 10. März 2013, 15 Uhr
Führung durch die Ausstellung
Entgelt 3 Euro

Mittwoch, 13. März 2013, 15 Uhr
Führung durch die Ausstellung und anschließender Austausch bei Kaffee und Kuchen
Entgelt 5 Euro, darin sind eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen enthalten

Dienstag, 2. April 2013, 13.00–13.30 Uhr
Kunst-Imbiss, Kurzführung durch die Ausstellung Teil II
Entgelt 2 Euro

Sonntag, 7. April 2013, 15 Uhr
Führung durch die Ausstellung
Entgelt 3 Euro

Schulklassenführungen mit Ausstellungsrallye nach Vereinbarung.