Neue Gemeinschaftsmensa in Willich-Schiefbahn begeistert

von 

Endlich ist sie da, die gemeinsame Mensa für die Schüler und Lehrer des St. Bernhard- Gymnasiums und der Willi-Graf-Realschule in Willich-Schiefbahn.

Endlich ist sie da, die gemeinsame Mensa für die Schüler und Lehrer des St. Bernhard- Gymnasiums und der Willi-Graf-Realschule in Willich-Schiefbahn. Nach nur gut 8 Monaten Bauzeit wurde die Licht durchflutete Mensa, wunderschön im alten Klosterpark gelegen, am 20. November mit einem Festakt feierlich eröffnet. „Hier kann man aufatmen“ meinte Pater Andreas vom Malteser Orden als er bei herrlichem Spätherbstwetter durch die filigran wirkende, bodentiefe Fensterfront auf die alten Bäume des Gartens schaute.

 

Frischküche vor Ort statt Essenausgabe durch einen Cateringbetrieb

Foto: Nicki KarlDer innovative Bau aus einer Holz-Stahlkonstruktion, fortschrittlich mit Erdwärme geheizt, wurde möglich, weil alle Beteiligten seitens der Schulen, Schulträger, Politik, Verwaltung sowie der Elternschaft zusammenarbeiteten.

So konnte die Finanzierung über ein eigens konzipiertes Bürgerdarlehen sichergestellt werden. Die ursprüngliche Planung einer reinen Essenausgabe durch einen Cateringbetrieb konnte einer Frischküche vor Ort weichen, nachdem mit der DK Integrationsbetriebe GmbH ein erfahrener Betreiber gefunden wurde.
Schließlich wurde der Zahlungsprozess durch ein eigens entwickeltes Abrechnungsprogramm mit Kontokartensystem effizient gestaltet.

 

Niemand kann mehr sagen, es habe nichts Schmackhaftes zu Essen gegeben

Foto: Nicki KarlNun können in dem wunderbaren Ambiente bis zu 1.000 Essen täglich hergestellt und eingenommen werden. Die Essenauswahl ist vielfältig: Bei verschiedenen Tellergerichten, Pizza- und Nudeltheke, einer Station für vegetarische Gerichte aus dem Wok sowie Salatbuffet und Dessertheke bleiben keine Wünsche offen. Für 3,20 Euro können die Schüler soviel essen wie sie mögen. Mineralwasser ist ebenfalls im Preis enthalten. „Niemand kann mehr sagen, es habe nichts Schmackhaftes zu Essen gegeben,“ meinte Patrick Hofmacher von der Geschäftsführung der Malteser Werke .

 

 

 

 

 

In der ersten Probewoche wurden bis zu 480 Essen am Tag ausgegeben!

Die Mensa verfügt über 225 Sitzplätze. Bereits inFoto: Nicki Karl der ersten Probewoche wurden in der Spitze 480 Essen am Tag ausgegeben! Flexibel angepasste Stundenpläne machen nun ein mehrschichtiges Essen möglich. Überschüssige Kapazitäten werden für die Erstellung von Essen für andere Schulen genutzt. Alle Beteiligten und auch die Nutzer sind voll des Lobes für das ausgesprochen gelungene Konzept. Besonders positiv kommt auch an, dass der Betreiber ein integratives Konzept verfolgt und bis zu 10 behinderte Menschen im Küchenbereich beschäftigt. Auch die Idee der Mensa als „Ort der Begegnung“ funktioniert: Bereits in der Probewoche haben sich Schüler und Lehrer der beiden Schulen zwanglos zueinander gesetzt. Mitglieder der nahe gelegenen Stadtverwaltung können die Mensa ebenfalls nutzen. Am 22.11. veranstaltet die Stadtbücherei Willich abends eine Lesung in den neuen Räumen: Die bekannten Kochbuchautoren Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer lesen aus ihrem Buch „Auf der Suche nach dem verlorenen Geschmack - vom Glück kulinarischer Entdeckungen.“

 

 

Foto: Nicki KarlFoto: Nicki Karl










geschrieben von Nicki Karl