Dienstag, 13 November 2012 11:42

Hans Georg Kellmann in der "schlafkultur"

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Es waren Viele, die der Einladung der "schlafkultur" Viersen am vergangenen Freitag gefolgt waren.

Hans Georg Kellmanns Ausstellung "Assoziationen" ist im Rahmen einer Vernissage eröffnet worden. Der in Dülken lebende Künstler zeigte sich erfreut über die große Zahl  der Gäste und führte gerne persönlich in seine Werke ein.

"Kellmanns Kunst ist eine Sache tiefer Menschlichkeit. Er setzt sich über die Betrachtungszwänge der Kulturindustrie hinweg. Trends und Modeerscheinungen folgt er nicht, sondern malt seinen eigenen Stil.", so der freie Autor und Journalist Burkhard Gorissen in seiner Eröffnungsrede. "Kellmann gelingt es, dem Betrachter zu überlassen, die Symbole für sich auszudeuten und zuzuordnen. Die Kunst liegt im Auge des Betrachters", so Gorissen weiter. Mit "Assoziationen" wurde die für dieses Jahr letzte Austellung in der "schlafkultur" eröffnet und kann bis zum 29. Dezember dort noch besichtigt werden. Öffnungszeiten: dienstags – freitags 10 Uhr bis 18 Uhr und samstags 10 Uhr bis 16 Uhr.

Letzte Änderung am Dienstag, 13 November 2012 12:19
Mehr in dieser Kategorie: Passion de Buena Vista fällt aus »