Und auf einmal sind es nur noch zwei Tage!

Dienstag, 17 Juli 2012 02:00

3!

von

Ja, 3!!!

Samstag, 30 Juni 2012 02:00

byebye, Maon Levzeler

von

Von Abschied und Vorfreude, Heimflugbuchung, Countdown startet.

Sonntag, 10 Juni 2012 02:00

Ägypten Videotagebuch

von

Einige Minuten Kairo, Gizeh und Sinai in bewegten Bildern.

Glückliche Ägypten-Reise mit Jannik.

Samstag, 05 Mai 2012 02:00

Jordanien, jo

von

Etwas wirre Sammlung der neugewonnenen Nahost-Eindrücke.

Mittwoch, 18 April 2012 02:00

Pessach und Frühling

von

L&P, Lemon&Paeroa, Love&Peace

Dienstag, 07 Februar 2012 01:00

26.1.2012, HERZLIYA

von

Ein Film über einen sonnigen Nachmittag am Strand.

YAD VA SHEM und RAMALLAH, WEST BANK

Samstag, 04 Februar 2012 01:00

Januargedanken

von

Frühlingsanfang, Gespräch mit Managern, Geburtstag der Blumen und Bäume, Februarpläne, …

Sonntag, 22 Januar 2012 01:00

Shishi/Shabat in Tiberias und Nazareth

von

Am Freitag bin ich, zusammen mit Jannik, zum ersten Mal seit September, mit Ausnahme des Seminars in Haifa, gen Norden gereist. Nach Tiberias an den See Genezareth und von da aus nach Nazareth. Wochenendimpressionen in wenig Text und vielen Bildern.

Donnerstag, 12 Januar 2012 01:00

Wie aus 2011 2012 wurde

von

Wie ich Silvester verbrachte und im Roten Meer schnorchelte. Ein schöner und zum Freiwilligendienst, aber auch zu allen anderen Dingen passender Satz, den ich im Rahmen des Jahreswechels die Tage irgendwo las, ist "GRATITUDE TURNS WHAT YOU HAVE INTO ENOUGH". Ich sah letztens ein Bild meines Zimmers in Deutschland und fragte mich, was ich mit dem ganzen Platz und den ganzen Sachen eigentlich gemacht habe.

Montag, 02 Januar 2012 01:00

Weihnachtsgeschichte aus Bethlehem

von

Ein langer Artikel und trotzdem nur ein Umriss all der Eindrücke, die Nella und ich von unserer Reise ins Westjordanland mitgenommen haben. Bilder folgen so bald wie möglich. Ich hoffe, ihr hattet alle schöne, zufriedene Weihnachten!

Ein kurzer Text, aber dafür mit Hannukah-Liedern und kleinem Hochzeitsbericht :)

Mittwoch, 14 Dezember 2011 01:00

Beware of Camels near the Road

von

Wüstenwanderung, Arbeitsalltag, Weihnachtszeit

Samstag, 03 Dezember 2011 01:00

Resumé des ersten Quartals

von

Vorgestern waren es genau drei Monate und am 8. Dezember bin ich 100 Tage hier, das ist schön. So oft schon hier aufgewacht und eingeschlafen und dazwischen so viel erlebt.

Donnerstag, 24 November 2011 01:00

Zweites Seminar und kleines allgemeines Update

von

Jetzt bin ich so sehr damit beschäftigt, das Gesundsein in vollen Zügen zu genießen, dass ich auch nicht mehr zum Schreiben komme. Hier ein kleines Update und in den nächsten Tagen ausführlichere Artikel – mit Fotos.

Sonntag, 13 November 2011 01:00

Zweiter "1. Arbeitstag im Maon Levzeller"

von

So. Endlich!

Montag, 31 Oktober 2011 01:00

כל שלישי בחמש

von

Weil ich keinen weiteren Artikel über das Kranksein hier schreiben möchte, aber immer noch im Bett liege, ist das doch ein guter Zeitpunkt für den letztens schonmal angekündigten Artikel über die Theaterproben.

Mittwoch, 26 Oktober 2011 02:00

little story from israeli hospital room

von

Dass dieser Bericht erstmals mehr als eine Woche, sogar mehr als zwei Wochen, hat auf sich warten lassen, hängt damit zusammen, dass ich ungefähr eine der zwei Wochen durchgeschlafen habe.… Und jetzt hier weniger eine Kranken- als eine Krankenhausgeschichte und Grüße aus meinem Bett in Herzliya, in dem ich die nächsten Tage verbringen werde.

Sonntag, 09 Oktober 2011 02:00

Erste Woche des zweiten Monats

von

Ausgeflogen wurde nach Jerusalem mit Mitarbeitern.
Zelebriert wurde der Tag der deutschen Einheit in Tel Aviv.
Verschlafen wurde ein recht großer Teil meines Wochenendes.
Gearbeitet und gefastet habe ich an Yom Kippur.

Samstag, 01 Oktober 2011 02:00

Rosh HaShana, Kopf DesJahres

von

Höhepunkt der Woche war das jüdische Neujahrsfest Rosh HaShana, das ich am Mittwoch im Kreise der Familie einer Bwohnerin unserer Einrichtung gefeiert habe. Außerdem gibt's in diesem Artikel endlich mal wieder ein paar Fotos. Internet haben wir noch immer nicht, aber zwei Fahrräder, die man mit etwas gutem Willen durchaus funktionstüchtig nennen kann.

Sonntag, 25.09.2011

Der Tag heute ist ein schöner gewesen, um mal exemplarisch meinen derzeitigen Alltag hier zu erzählen.
Sonntagmorgen, hier wie deutscher Montag, also erster Arbeitstag der Woche, alle meine Mitbewohner haben Frühschicht, stehen also zwischen sechs und halb sieben auf, ich schlafe noch bis neun, und weil das Frühstück, das wir im Personalraum bekommen, um die Zeit schon vorbei ist, …

Montag, 19 September 2011 02:00

"Shvi!"

von

So, bevor meine zweite Arbeitswoche am morgigen Sonntag, dem ersten Arbeitstag der israelischen Woche, beginnt, fasse ich mal noch die vergangenen Tage und das Wochenende zusammen.

Montag, 12 September 2011 02:00

1. Arbeitstag im Maon Levzeller

von

Ich war ein bisschen angespannt vor der ersten Schicht hier, kannte noch keinen Bewohner und keinen Mitarbeiter des Hauses und wusste überhaupt nicht, was auf mich zukommt. Grete hat uns erzählt, dass man anfangs oft etwas ratlos am Rand steht und nicht weiß, was man tun soll, aber dass man sich dann am besten einfach irgendeine Beschäftigung sucht … ich kam also ins Haus Tavor, hab shalom gesagt und mich vorgestellt und alle waren ganz nett, aber wussten glaube ich auch nicht so richtig, was sie mit mir anfangen sollen.

Sonntag, 11 September 2011 02:00

3.9.2011, HAIFA

von
Sonntag, 11 September 2011 02:00

Shabbat ve Yom Rishon

von

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hatten wir Besuch von zwei Volontären aus Rishon le Zion, Freitag nach dem Frühstück bin ich mit Max und Niklas zum Bahnhof gelaufen.

Donnerstag, der 8. September 2011, ich bin seit genau einer Woche hier und es wird wirklich Zeit für einen ersten Bericht. Bis gestern waren wir beim Seminar in Haifa und haben gestern unsere Wohnung in Herzliya bezogen. Hatte zwischendurch mal überlegt, schon vom Seminar aus was zu schreiben, aber dann war doch irgendwie die ganze Zeit was los und Deutschland kommt mir jetzt einerseits schon wahnsinnig weit weg vor, andererseits ging die letzte Woche auch super schnell vorbei.

Hey, jetzt geht’s bald los. In den letzten Wochen ist Trauriges und Schönes passiert. Das Seminar vom 29. Bis 31.7. war toll, ich mag die Leute, die mit mir zusammen nach Israel gehen. Freue mich auf meine drei Mitbewohner und die Vorbereitungs„woche“ …

Freitag, 26 August 2011 02:00

Ja und ja und ja und ja

von

Ja, bin aufgeregt.

Ja, freue mich riesig.

Ja, Koffer ist gepackt.

Ja, morgen geht's wirklich los.

Hier ein Bericht aus der gestrigen Tagesschau und ein kurzes Statement zu den aktuellen Meldungen aus Israel, denn die sind zur Zeit für uns alle nicht gerade beruhigend. Mit so heftigen Ausschreitungen, den schlimmsten der letzten drei Jahre, nur knapp zwei Wochen vor Beginn unseres Aufenthalte,m hat – obwohl wir uns der politischen Lage im Nahen Osten alle bewusst sind – dann doch niemand so wirklich gerechnet.

Freitag, 12 August 2011 02:00

Zeitungsartikel über den DIV

von

"Es gibt sie. Junge Menschen, die aus sozialer oder religiöser Überzeugung sowie mit dem Bewusstsein für gesellschaftliche Verantwortung anderen helfen und dafür auf hohes Einkommen, gewohnten Komfort und heimische Umgebung verzichten. 40 Freiwillige im Alter von 18 bis zu 26 Jahren haben sich ganz aktuell entschlossen auf all dies für bis zu 18 Monate zu verzichten und nach Israel zu gehen."

Donnerstag, 28 Juli 2011 02:00

Erster Blogeintrag

von

Hallo zusammen, liebe MAG-4-Leser,

dies ist der Beginn eines Jahresprojektes – der Beginn eines Blogprojektes und der Beginn einer großen Reise. Mein Internationaler Jugendfreiwilligendienst fängt so richtig an am 1.9. und so richtig richtig an am 4.9. und so richtig richtig richtig an am 9.9. und irgendwie hat er auch schon längst angefangen.