Donnerstag, 27 September 2012 02:00

Erfolgreiche Traubenkernernte - unsere Traubenkernölherstellung

von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

In den letzten Wochen ging es für uns bei „CHIMERA – Delikatessen, Weine & Öle“ hier im schönen und wirklich sonnigen Sizilien Schlag auf Schlag weiter.

Es ist kaum zu glauben, aber wahr – Temperaturen zwischen 30°C und sage und schreibe 40°C haben dazu beigetragen, dass wir in den vergangenen zwei Wochen kontinuierlich Trester der Nero d’Avola Traube von Mazzarrone holen fahren, ihn vorsortieren und vorreinigen sowie die Kerne auf Stellagen zum Trocknen auslegen konnten. Der Normalfall – so in den vergangenen Jahren – bescherte uns aufgrund einer im September eigentlichen „2-Wochen-Regen Phase“ – meist nur eine zwar qualitativ hochwertige, dennoch kleinere Auslese. Nicht so in diesem Erntejahr! Wir sind mega-glücklich, dass unsere Traubenkernernte bis heute – 27.09.2012 angehalten hat (unser Winzer hat seine Weinfässer auch voll), wir also 14 Tage länger produzieren konnten. Was für ein letzter Arbeitstag! 06:00 Uhr morgens und bereits 22°!

 

 

Doch die momentan anstrengendste Arbeit für Sascha ist das zu 100% Endreinigen unserer bereits getrockneten Traubenkerne über den Zyklon, bevor sie den Weg in unsere Ölpresse finden. Der weg ins Fitnessstudio entfällt definitiv!

 

Wie gesagt, nach der Trocknung und Endreinigung werden die Traubenkerne vorübergehend in spezielle Säcke gelagert, bevor sie zu sizilianischem Traubenkernöl verarbeitet werden können.

 

 

Und hier ist unser Schmuckstück – unsere Pflanzenölpresse, die seit dem 19.09.2012 (zusätzlich zum täglichen Trocknen der Traubenkerne) läuft und uns ein einmaliges Traubenkernöl „100%“ aus der Nero d’Avola Traube (reinsortig & kalt gepresst) liefert! Momentan arbeiten wir also quasi „zweitgleisig“. Doch wie funktioniert eigentlich unsere Ölpresse?

 

 

Diese spezielle Pflanzenölpresse (speziell mit zwei Pressköpfen angefertigt) zeichnet sich durch ein besonderes Kaltpressverfahren aus, bei dem anstelle von einzelnen Kompressionsschnecken reine Förderschnecken in der Ölpresse zum Abpressen des Öls eingesetzt werden. Dadurch werden die Ölsaaten ohne ein ständiges Vermischen und Aufreißen schonend abgepresst.

 

Unsere Schneckenölpresse besitzt keinen mehrteiligen Seiherkorb, sondern einen einteiligen Presszylinder. Das Öl aus unserer Schneckenölpresse zeichnet sich aufgrund der niedrigen Presstemperatur und der besonders schonenden Pressung durch eine hervorragende Qualität aus und kann abhängig vom Ausgangsmaterial ohne weitere Nachbehandlung als Speiseöl eingesetzt werden.

 

 

Unsere Traubenkerne gelangen über einen Trichter in unsere Schneckenölpresse. In der Mitte kommt über den Presszylinder Tröpfchen für Tröpfchen unser einmaliges Traubenkernöl „100“ raus (unter Ausschluss von Sauerstoff). Vorne wird dann der sogenannte „Presskuchen“ oder auch „Pellits“ genannt, herausgepresst. Sehr viel Geduld muss man aufbringen, um einen Liter kaltgepresstes Traubenkernöl herstellen zu können. Zirka 2 Stunden und zwischen 25 und 30 Kg getrockneter Traubenkerne werden hierfür benötigt.

 

 

 

Direkt nach dem Pressen wird Liter für Liter unser kaltgepresstes Traubenkernöl über einen Papierfilter gefiltert (ebenfalls unter Ausschluss von Sauerstoff).

 

Anschließend wird unser Traubenkernöl „100%“ in unsere handlichen 100 ml-Flaschen abgefüllt, verschlossen, etikettiert, verpackt und für den Versand nach Deutschland bereitgestellt – auch das ist bei uns alles HANDARBEIT! Mehr dazu, wenn wir unsere letzte Charge gepresst haben…

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 13 November 2012 13:31